Home / Aquarienpflanzen

Aquarienpflanzen, kostenlose Tipps, Tricks und Pflanzenwissen

Boden und Pflanzen als Aquariumdekoration

Sein Aquarium dekorieren gehört für viele dazu, wenn sie sich ein Becken zulegen. Gedanken machen sich wenige darum, denn meist beginnen sie schon unbewusst mit der Dekoration ihres Beckens, indem sie den Boden einfüllen, die Pflanzen einsetzen und das Aquarium ...

Mehr lesen »

Boden und Pflanzen gehören auch zur Aquariendekoration

Sein Aquarium dekorieren gehört für viele dazu, wenn sie sich ein Becken zulegen. Gedanken machen sich wenige darum, denn meist beginnen sie schon unbewusst mit der Dekoration ihres Beckens, indem sie den Boden einfüllen, die Pflanzen einsetzen und das Aquarium ...

Mehr lesen »

Made in Germany – Das Woha Aquarium

Aquarium

Das Unternehmen WOHA KG fertigt bereits seit 1994 hochqualitative Einrichtungen für den Zoofachhandel, sowie Aquarien und Terrarien. Bildquellen: Aquarium: Dessie_bg/Depositphotos.com

Mehr lesen »

Aquarienpflanzen und Ihre Pflege

Die meisten Aquarienpflanzen, die es bei uns zu kaufen gibt, stammen aus Gebieten, mit eher weichen und leicht saurem Wasser. Es enthält alle nötigen Nährstoffe.

Mehr lesen »

Faszination Pflanzenaquarium, geringer Aufwand und schön anzusehen

Ein Pflanzen Aquarium ist kein Aquarium im klassischen Sinne, sondern vereint eine mit Moos und Pflanzen bewachsene Landschaft mit einem Aquarium zu einem faszinierenden Naturschauspiel. Bildquellen: Pflanzenaquarium: ArtRudy/Depositphotos.com

Mehr lesen »

Zusammen mit den im Bodengrund lebenden Bakterien tragen die Pflanzen einen wichtigen Teil zum Reinigungsprozess in einem Aquarium bei. Pflanzen nehmen die Giftstoffe wie Ammoniak und Nitrate auf und entgiften somit das Wasser. Ammoniak und Nitrat entsteht durch Fischkot und ist die Nahrungsgrundlage für Algen. Dadurch dass die Pflanzen diese Stoffe aufnehmen, entziehen sie den Algen die Nahrung. Eine schnelle Verbreitung von Algen ist dadurch so gut wie ausgeschlossen.

Da kein Aquarianer gerne Algen in seinem Becken haben möchte sind Pflanzen sehr wichtig. Weitere Tipps und Grundlagen zum Thema Aquarienpflanzen findet ihr auf den folgenden Seiten. Wie allseits bekannt ist, brauchen Pflanzen ausreichend Licht um wachsen zu können und um Photosynthese betreiben zu können.

Die Pflanzen nehmen bei der Photosynthese Kohlendioxid auf und wandeln ihn zu Sauerstoff um. Da die Fische ohne Sauerstoff nicht leben können, ist dies ein weiterer Faktor warum Pflanzen in einem Aquarium eine sehr wichtige und große Rolle spielen.

Des Weiteren bieten Pflanzen mit einem dichten Blattwerk gute Versteckmöglichkeiten für Fische die sich gerne mal verstecken und eine Rückzugsmöglichkeit suchen. Wer jedoch jetzt wild entschlossen in den Aquaristik Fachhandel rennt um sich möglichst viele Pflanzen zu kaufen geht den falschen Weg.

Es ist nicht sinnvoll Pflanzen wild durcheinander zu mischen, da sich nicht alle Pflanzen untereinander vertragen und jede Pflanzensorte einen unterschiedlich starken Wuchs hat. Andere Pflanzen wiederrum kommen nicht ohne zusätzliche Nahrung aus. Wenn dies der Fall ist, muss man die Pflanzen mit zusätzlichem Dünger versorgen.

Viele verschiedene Pflanzenarten mit unterschiedlichen Anforderungen

Grundsätzlich muss man zwischen zwei Pflanzenarten unterscheiden. Zum einen die langsam wachsenden und zum anderen die schnell wachsenden Wasserpflanzen. Sie unterscheiden sich nicht nur in Bezug auf das Wachstum, sondern auch was den benötigten CO2 Bedarf angeht.

Langsam wachsende Pflanzen wie zum Beispiel die Anubias heterophylla brauchen weniger Kohlendioxid als die schnell wachsende Rotala- oder Cabomba-Pflanze. Ausführliche Beschreibungen und weitere Informationen für diese beiden Pflanzenarten und viele weitere mehr, findet ihr bei unserer Kategorie Aquarienpflanzen.