Home / Ernährung für Hunde

Ernährung für Hunde

Teil 5: Was tun, wenn der Hund nicht frisst?

Mein Hund frisst nicht. Muss ich mir Sorgen machen? Woran kann das liegen? Was kann ich tun? Muss ich mit ihm sofort zum Tierarzt? Solche Fragen beschäftigen Hundebesitzer, deren Tier nicht fressen will. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, manchmal ein ...

Mehr lesen »

Teil 4: Lebensmittelliste – Was darf ein Hund fressen und was nicht?

Was darf der Hund fressen? Was soll er fressen? Und wovon wie viel? Das alles sind wichtige Fragen für die Gesundheit und ein langes Leben für Ihren Hund. Die Meinungen sind hier sehr unterschiedlich und oft genug auch von geschäftlichen ...

Mehr lesen »

Was darf ein Hund fressen und was nicht? – Teil 3

Gesundheit und langes Leben werden durch die optimale Ernährung gewährleistet. Der Mischkostfresser Hund wird sich über absolut alles freuen, was gut riecht und schmeckt. Bildquellen: Was darf ein Hund fressen und was nicht: damedeeso/Depositphotos.com

Mehr lesen »

Wie oft muss der Hund gefüttert werden? – Teil 2

Wie oft Sie Ihren Hund füttern ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Dabei spielen Alter, Lebensweise und Rasse mit die wichtigsten Rollen. Ebenso gesundheitliche Fragen. So neigen bestimmte Rassen eher zu Verdauungsstörungen als andere. Bildquellen: Wie oft muss der Hund gefüttert ...

Mehr lesen »

Wie oft muss der Hund gefüttert werden? – Teil 1

Nicht nur was der Hund frisst, sondern auch wie und wann sind für die Gesundheit des Tieres von größter Bedeutung. Worauf Sie achten sollten und was Sie meiden müssen, kann für Ihren Hund lebenswichtig werden. Bildquellen: Wie oft muss der ...

Mehr lesen »

Warum sind Proteine für den Hund so wichtig?

Proteine für den Hund

Für Hunde sind Proteine sehr wichtig, da dieser Nährstoff verantwortlich für den Aufbau von Körperzellen, für den Transport von Vitalstoffen, für die Regulierung des Stoffwechsels und für die Stärkung des Immunsystems ist. Bildquellen: Proteine für den Hund: andresr/Depositphotos.com

Mehr lesen »
Die Gesundheit des geliebten Vierbeiners gehört zu den wichtigsten Verantwortungsgebieten des Hundebesitzers. So wie der Mensch auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung achtet, sollte dies auch für den Hund gelten. Doch welche Vitamine, Kohlenhydrate, Fette etc. braucht ein Hund? Wie viel Futter sollte man geben? Welches Futter ist das richtige für meinen Hund? In unserer Kategorie „Ernährung für Hunde“ haben wir auf diese Fragen eine passende Antwort. Zu beachten ist, dass gerade Welpen den richtigen Mix aus Nährstoffen, Spurenelementen, Vitaminen, Fetten, Proteinen und Ballaststoffen erhalten. Ihre Muskeln und Knochen sind auf diese Ernährungsgrundlagen angewiesen. Fehlen ein paar Dinge in der täglichen Ernährung, kann es zu Spätfolgen kommen. Wir geben euch neben der Ernährung auch wichtige Tipps und Tricks mit dem Umgang von Welpen oder auch der Hundeerziehung. Trockenfutter, BARF oder Dosenfutter? Das allseits bekannte Dosenfutter reicht meist aus und deckt alle Stoffe ab, die der Hund für seine tägliche Gesundheit und seine Fitness benötigt. Jedoch darf man nicht außer Acht lassen, dass die Größe, das Alter und der Energiebedarf des jeweiligen Hundes ein maßgebliches Kriterium für die Futtermenge und die Futterart ist. Da der Hund ursprünglich vom Wolf abstammt könnte man meinen, dass alle Hunde reine Fleischfresser sind. Doch um die Hunde richtig zu ernähren reicht es nicht aus, einmal am Tag ein saftiges Stück Frischfleisch in den Napf zu legen. Aktuell entwickelt sich ein neuer Trend: BARF. BARF ist Frischfleischfutter in Form von Muskelfleisch, Innereien und Knochen. Diese Rohfütterung soll den natürlichen Ursprung des Hundes nachahmen. Neben dem „Barfen“ gibt es noch das klassische Nass- und Trockenfutter. Beim Trockenfutter ist es wichtig, dass man stets frisches Wasser bereitstellt da der Hund das Trockenfutter sonst schlecht verdauen kann. Beide Futtermöglichkeiten haben so ihre Vor- und Nachteile. Welche das sind und ob Sie für Ihren Hund besser Nassfutter oder Trockenfutter verabreichen verraten wir euch auf den folgenden Seiten.