Home / Aquarienfische / Aquarienfische, sanfte Begleiter

Aquarienfische, sanfte Begleiter

Wer sich etwas Gutes tun möchte, der richtet sich ein Aquarium ein. Ein Aquarium sorgt für Ruhe und Ausgeglichenheit. Damit man es genießen kann, muss das Aquarium erst einmal eingerichtet werden. Hierzu werden neben einem Aquarium aus Glas, noch eine Heizung, ein Filter, Pflanzen und Aquarienfische benötigt.

Aquarium Sets kosten

Die Technik erhält man oft zusammen mit dem Aquarium dazu, welches als Paketpreis bereits ab 50 Euro zu erwerben ist. Die Fische hingegen muss man separat kaufen.

Grössere oder eher kleiner Fische

Bevor man sich entschließt Fische ins Aquarium zu geben, muss man das Wasser drei bis vier Wochen einmal stehen lassen. Nur so bilden sich die Bakterien, die die Fische zum Leben benötogen. Danach gilt es zu überlegen, welche Fische man halten möchte. Sind es eher größere oder doch die kleineren Fische, die das Aquarium zieren sollen?

Nicht alle Aquarienfische passen zusammen. Das liegt zum einen daran, dass sie unterschiedliche Wassertemperaturen benötigen und zum anderen, dass die größeren Fische oft die kleineren auffressen. Hilfe kann hier eine Beratung bei einem Fachmarkt bringen. Diese kennen sich aus und können gut beraten, welche Fische in das Aquarium passen. Einige Fische werden sehr groß, sodass das Becken dementsprechend angepasst werden muss.

Pflanzenwahl beim Aquarium

Bei der Wahl der Pflanzen sollte man sich nach den Aquarienfischen richten. Es gibt Fische, die lieben es, die Blätter bestimmter Pflanzen zu fressen. Um das zu verhindern kann man auch auf Plastikpflanzen setzen. Für ein gutes Wasserklima jedoch sind echte Pflanzen unumgänglich.

Das richtige Fischfutter für die Aquariumbewohner

Hat man sich für Aquarienfische entschieden, dann sollten sie auch das beste Futter bekommen, was ihnen zusteht. Hier ist es sinnvoll, sich ebenfalls beraten zu lassen. So benötigen Fische mit kräftigen Farben ein spezielles Futter, damit die Farben lange so leuchtend bleiben. Auch für das Wasser wird oft ein Algenmittel benötigt, damit diese nicht Überhand nehmen.

Schnecken sorgen für Sauberkeit

Neben Fischen sollten auch Schnecken das Becken zieren. Sie sorgen für Sauberkeit und fressen gerne die Futterreste und abgestorbene Pflanzen. Dabei sollte man jedoch achten, dass man keine Fische hat, die gerne Schnecken fressen. Auch hier kann eine Beratung vor Fehlkäufen schützen.

Haben die Fische ihr neues Heim bezogen, sorgen sie schnell für Entspannung und Abwechslung im Aquarium. Besonders Schwarmfische sorgen gleich für mehr Leben in einem Aquarium, wenn sie ihre Runden schwimmen.