Home / Aquarienpflanzen / Faszination Pflanzenaquarium, geringer Aufwand und schön anzusehen
Pflanzenaquarium

Faszination Pflanzenaquarium, geringer Aufwand und schön anzusehen

Ein Pflanzen Aquarium ist kein Aquarium im klassischen Sinne, sondern vereint eine mit Moos und Pflanzen bewachsene Landschaft mit einem Aquarium zu einem faszinierenden Naturschauspiel. Wie der Name schon sagt, gibt es hier deutlich mehr Pflanzen als Fische. Als Grundlage eignet sich ein handelsübliches Aquarium Becken, wobei man auch hier die Größe dem gewünschten Besatz anpassen sollte.

Pflanzenaquarium

Der große Vorteil bei einem Pflanzenaquarium ist, dass automatisch ein biologisches Gleichgewicht hergestellt wird und die Pflege deutlich geringer ausfällt als bei einem Aquarium mit normalem Fisch- und Pflanzenbesatz. Eine große Anzahl an Aquarientechnik wird hierbei eher weniger benötigt. Das einzige was man jederzeit im Auge behalten sollte sind die Beleuchtung, das Substrat und CO2.

Wenn einer dieser drei Komponenten fehlt oder nicht ausreichend vorhanden ist, reagieren die Pflanzen oft sehr empfindlich. Da die Pflanzen in einem Aquarium für eine zusätzliche biologische und chemische Filtration beitragen, reicht oft ein Bodenfilter aus. Auch eine zusätzliche Sauerstoffzufuhr ist eher unangebracht, da ausreichend Sauerstoff durch die natürliche Photosynthese der Pflanzen produziert wird.

Viele Aquarianer haben ein Problem mit dem schnellen Wachstum von Algen. In einem solchen Aquarium konkurrieren die lebenden Pflanzen mit den Algen in Bezug auf die lebenswichtigen Nährstoffe und hungern die Algen bei diesem Prozess förmlich aus. Wenn man zusätzlich ein wenig auf die Phosphatwerte und Nitratwerte achtet, sollte es zu keinem übermäßigen Algenwachstum kommen.

Fischbesatz in einem Pflanzenaquarium
Bei einem Pflanzenaquarium spielen Fische eher eine untergeordnete Rolle. Wer allerdings trotzdem nicht darauf verzichten möchte, sollte eher mehrere kleinbleibende Fische anstelle von einzelnen großen Fischen einsetzen. Auch bei einem Pflanzenaquarium muss der Fischbesatz an die Wasserwerte, die Wassertemperatur und die Lichtverhältnisse angepasst werden.

Recht unkompliziert und robust sind zum Beispiel einige Arten von Barben, Salmlern, Bärblinge, Schmerlen, Platys oder auch Welse und Kardinalfische.

Diskusfische sind natürlich auch in einem Pflanzenaquarium ein echter Hingucker. Wer Diskusfische jedoch in einem solchen Aquarium Becken halten möchte muss sich darüber im Klaren sein, dass hier ein hohes Maß an Erfahrung vorliegen sollte und ein großer Aufwand an Pflege betrieben werden muss.

Da Garnelen auf eine hohe Keimdichte und ausreichend Sauerstoff angewiesen sind, eignen sie sich ebenfalls als Besatz für ein Pflanzenaquarium.

Bildquellen:

  • Pflanzenaquarium: ArtRudy/Depositphotos.com