Home / Aquaristik / Innbetriebnahme eines Aquariums

Innbetriebnahme eines Aquariums

Aquaristik ist ein schönes Hobby. Um diesem Hobby nachzugehen benötigt man auch ein Aquarium, denn schließlich geht es darum Fische und andere Tiere aus dem Meer zu halten.

Prüfen Sie das Aquarium auf Dichtigkeit

Wenn man sich also so ein Aquarium kauft, sollte man vor Inbetriebnahme eines Aquariums undbedingt prüfen, ob es auch dicht ist. In der Regel haben nämlich die meisten einen ziemlich langen Transportweg hinter sich und könnten dabei eventuell beschädigt worden sein.

Am Besten sucht man sich einen geeigneten Ort um das Aquarium zu befüllen. Nachdem man also festgestellt hat, dass das Aquarium dicht ist, sucht man sich einen geeigneten Platz aus.

Der geeignete Platz für das Aquarium

Dabei sollte man darauf achten, dass dieser eben und tragfähig ist und über einen Stromanschluss verfügt. Das Aquarium sollte nicht an einem zu hellen Platz stehen und keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden.

Worauf Sie bei der Inbetriebnahme des Aquariums achten müssen

Bei der Inbetriebnahme eines Aquariums ist unbedingt darauf zu achten, dass der Unterschrank, auf den das Aquarium üblicherweise gestellt wird, wirklich eben steht. Falls nötig sollte man einfach eine Wasserwaage zu Hilfe nehmen. Sobald man dann sein Aquarium aufgestellt hat macht man den Filter betriebsbereit. In den meisten Fällen gibt es dazu eine Anleitung.

Deko und Rückwand

Nun kann man alles noch etwas dekorieren, wenn man will und eventuell auch eine Rückwand einsetzen. Zudem kann man jetzt auch schon mit dem bepflanzen anfangen, wenn man das möchte. Dazu aber am Anfang nur niedrigere Pflanzen benutzen. Nun ist das Aquarium bereit gefüllt zu werden. Das passiert dann durch den Filter, aber erstmal nur zur Hälfte. Danach kann man das Aquarium mit etwas höheren Pflanzen dekorieren.

Nun kann man den gesamten Behälter mit Wasser füllen. In der Regel gibt es bei jedem Aquarium eine so genannte Wasserstandslinie. Nun wird es auch Zeit die Pumpe anzuschließen und dann kann man alles mit dem Deckel schließen.

Bei Innbetriebnahme noch keine Fische einsetzen

Auf Fischbesatz bei der Inbetriebnahme eines Aquariums ist erstmal zu verzichten. Erst nach ein paar Tagen sollte man die ersten Fische, etwa 4 bis 5 Stück, in das Aquarium setzen. Die Pflanzen und die Fische sorgen dann gemeinsam für einen biologischen Filter im gesamten Aquarium.

Jeder Filter braucht am Anfang eine Einlaufzeit. Diese liegt in den meisten Fällen bei etwa 6 bis 8 Wochen. Während dieser Zeit kann man sein Aquarium langsam mit immer mehr Fischen besetzen. Irgendwann hat an dann einen richtig schönen Blickfang im Zimmer stehen.