Home / Mensch und Hund / Wie gewöhnt man einen Welpen an Leine und Halsband?
Hund mir Leine
Hund mir Leine

Wie gewöhnt man einen Welpen an Leine und Halsband?

Wer mit seinem Hund ohne großartige Zwischenfälle Gassi gehen möchte sollte ihn bereits im jungen Welpen Alter an Leine und Halsband gewöhnen. Den ersten Versuch im Umgang mit Leine und Halsband sollte man in der eigenen Wohnung oder dem Haus starten. Lassen Sie den Hund erstmal an der Leine schnuppern.

Wenn er den Geruch erfasst und akzeptiert hat, legen Sie ihm die Leine und das Halsband um und reden mit ihm in einer ganz ruhigen Tonlage sodass der Welpe erkennt, dass man ihm gerade nichts Böses will.

Wenn dieser Schritt getan ist, lässt man den Welpen am besten einfach mal mit der Leine und dem Halsband im Haus laufen. Sobald der Welpe kein Problem mit dem neuen Ding um seinen Hals hat, kann ein erster zaghafter Versuch im freien gestartet werden.

Wichtig ist, dass der Hund schnell erkennt das er dem Besitzer zu folgen hat und nicht andersherum. Wenn es dann das erste Mal mit Leine vor die Tür geht ist der Hund erstmal auf Erkundungstour und abgelenkt. Selbstverständlich hat er das Recht zu schnüffeln, schnuppern und zu entdecken.

Nichts desto trotz sollten die Besitzer klar machen das der Hund eine Leine anhat und nur einen eingeschränkten Freigang genießt.

In Bussen, Bahnen, Restaurants und stark befahrenen Straßen hat ein freilaufender Hund nichts zu suchen.

Welche Leine ist die richtige?

Halsbänder, Leinen und Geschirre für Welpen gibt es heutzutage in tausend verschiedenen Farben und aus den unterschiedlichsten Materialien.

In der Erziehung eines Welpen ist die Farbe irrelevant, sie dient lediglich der optischen Wahrnehmung des Besitzers. Das Material hingegen gibt Auskunft über Reißfestigkeit und Widerstandsfähigkeit.

Die Halsbänder speziell für Welpen sind meist aus einem strapazierfähigen Gurtband, welches mit weichem Fleece oder anderen weichen Stoffen überzogen ist. Ein Hunde Geschirr sollte nur dann eingesetzt werden, wenn der Hund unentwegt zieht und zerrt.

Wenn der Hund dann lediglich eine Leine anhat, können durch das ziehen und zerren schwere Rückenschäden, Schäden an der Halswirbelsäule und Verletzungen am Hals verursachen. Durch ein Hunde Geschirr bremst sich der Hund selber aus und führt somit nicht zu Verletzungen.

Eine Schleppleine wird in der Welpen Erziehung eigentlich nur dann eingesetzt, wenn der Hund beim Spazieren gehen immer wieder wegläuft und weder freiwillig wieder zurück kommt noch auf Kommandos reagiert.

Bildquellen:

  • Hund mir Leine: damedeeso/Depositphotos.com