Home / Hundeerziehung-Hundeausbildung / Wie oft sollte man mit einem Hund Gassi gehen?
Mit dem Hund Gassi gehen

Wie oft sollte man mit einem Hund Gassi gehen?

Diese Frage stellen sich wahrscheinlich alle Hundebesitzer, die sich zum ersten Mal einen Hund angeschafft haben. Wer jetzt eine pauschale Antwort erwartet, liegt jedoch falsch. Das liegt daran, dass nicht jede Hunderasse die gleichen Ansprüche hat und denselben Charakter besitzt. Kleine Hunderassen wie ein Mops beispielsweise benötigen wesentlich weniger Auslauf als ein Schäferhund, der eher den größeren Hunderassen angehört.

Mit dem Hund Gassi gehenFakt ist jedoch, dass jede Hunderasse mindestens 2-3 Mal täglich und für mindestens 45 Minuten ihren Auslauf braucht. Bei einem Welpen und bei großen ausgewachsenen Hunden muss man davon ausgehen, dass man 3 Mal täglich mindestens 1-1,5 Stunden eingeplant werden sollten um mit dem Hund Gassi zu gehen. Des Weiteren sollte man als verantwortungsvoller Hundebesitzer nicht außer Acht lassen, dass ein Hund beim Gassi gehen Aufgaben braucht die ihm sein Herrchen gibt.

Beschäftigung während des Gassi gehens ist wichtig

Das ein Hund immer wieder Beschäftigungen braucht und diese auch durchaus von alleine fordert, dürfte allseits bekannt sein. Doch wie beschäftigt man seinen Vierbeiner am besten wenn man mit dem Hund Gassi geht?

Der Wald oder die Wiese bieten hierfür genug Möglichkeiten, denn in der Regel liegen zum Beispiel immer wieder kleine Stöcke, Äste oder Kastanien etc. herum, die sich bestens als Wurfgeschosse eignen.

Alternativ packt man einfach das Lieblingsspielzeug, einen Ball oder eine Frisbee ein, um dem Hund damit die benötigte Action liefern zu können. Sollte sich der Vierbeiner noch in der Erziehungsphase befinden, eignen sich Leckerlies als Belohnung besonders gut und zieht  einen ganz natürlichen psychologischen Lerneffekt mit sich.

Outdoor Sport – Auch eine Form um mit dem Hund Gassi zu gehen

Agility heißt das neue Zauberwort im Bereich des Hundesports. Es dient dem Hund in erster Linie dazu, die eigenen Grenzen zu entdecken, die Ausdauer zu trainieren und einen gesunden Bewegungsapparat bei zu behalten – die perfekte Mischung also für Spaß, Sport und Spiel.

Sicherlich ersetzt der Outdoor Sport nicht, mit dem Hund Gassi zu gehen. Aber eine gute Alternative für Hund und Herrchen, die frische Luft und den täglichen Bewegungsdrang mal auf eine andere Weise zu genießen.

Bildquellen:

  • Mit dem Hund Gassi gehen: blurAZ1/Depositphotos.com